Rss

  • youtube
  • google

Archives for : Januar2013

Howto: Aktualisierung von Centreon 2.3.9 auf 2.4.0

Seit ein paar Tagen gibt’s eine neue Centreon Version mit einem etwas überarbeitetem Design.
Es können nun eigene Widgets erstellt und hinzugefügt werden, was mit Sicherheit nett ist, wenn es mal ein paar gibt 🙂
Desweiteren natürlich einige Bug-Fixes etc….
Ich beschreibe hier wie man auf einem Ubuntu 10.10 mit der bisherigen Version 2.3.9 auf die aktuelle Version kommt.

1. Centreon herunterladen & entpacken

cd /tmp/
wget http://download.centreon.com/index.php?id=4264 -C centreon-2.4.0.tar.gz
tar xzfv centreon-2.4.0.tar.gz

2. Config Dateien lokalisieren

root@SERVER:/tmp/centreon-2.4.0# find / -name "instCent*"
/etc/centreon/instCentPlugins.conf
/etc/centreon/instCentWeb.conf
/etc/centreon/instCentStorage.conf
/etc/centreon/instCentCore.conf

3. Upgrade starten

root@SERVER:/tmp/centreon-2.4.0# ./install.sh -u /etc/centreon/


###############################################################################
# #
# Centreon (www.centreon.com) #
# Thanks for using Centreon #
# #
# v2.4.0 #
# #
# infos@centreon.com #
# #
# Make sure you have installed and configured #
# sudo – sed – php – apache – rrdtool – mysql #
# #
###############################################################################
————————————————————————
Checking all needed binaries
————————————————————————
rm OK
cp OK
mv OK
/bin/chmod OK
/bin/chown OK
echo OK
more OK
mkdir OK
find OK
/bin/grep OK
/bin/cat OK
/bin/sed OK
————————————————————————
Detecting old installation
————————————————————————
Finding configuration file in: /etc/centreon OK
You seem to have an existing Centreon.

Do you want to use the last Centreon install parameters ?
[y/n], default to [y]:
> y

Using: /etc/centreon/instCentCore.conf
/etc/centreon/instCentPlugins.conf
/etc/centreon/instCentStorage.conf
/etc/centreon/instCentWeb.conf

Do you want to install : Centreon Web Front
[y/n], default to [n]:
> y

Do you want to install : Centreon CentCore
[y/n], default to [n]:
> y

Do you want to install : Centreon Nagios Plugins
[y/n], default to [n]:
> y

Do you want to install : Centreon Snmp Traps process
[y/n], default to [n]:
> y
Convert variables for upgrade:

————————————————————————
Start CentWeb Installation
————————————————————————

Where is your Centreon binaries directory
default to [/usr/local/centreon/bin]
>
Path /usr/local/centreon/bin OK

Where is your Centreon data informations directory
default to [/usr/local/centreon/data]
>

Do you want me to create this directory ? [/usr/local/centreon/data]
[y/n], default to [n]:
> y
Path /usr/local/centreon/data OK
/usr/bin/perl OK
Finding Apache user : www-data
Finding Apache group : www-data

What is the Centreon group ? [centreon]
default to [centreon]
>

Do you want me to create this group ? [centreon]
[y/n], default to [n]:
> y

What is the Centreon user ? [centreon]
default to [centreon]
> y

Do you want me to create this user ? [y]
[y/n], default to [n]:
> y

What is the Broker user ? (optional)
>

What is the Monitoring engine log directory
>
You select slash…

What is the Monitoring engine log directory
> /var/log/

Where is your monitoring plugins (libexec)
default to [/usr/lib/nagios/plugins]
> /usr/local/nagios/libexec
Path /usr/local/nagios/libexec
Add group centreon to user www-data
Add group centreon to user nagios
Add group nagios to user www-data
Add group nagios to user y

——————————————-
Configure Sudo
——————————————-

What is the Monitoring engine init.d script
> /etc/init.d/nagios

Where is the configuration directory for br
> /usr/local/nagios/etc/

Where is the init script for broker module daemon ?
>
is not a valid file. CRITICAL

Where is the init script for broker module daemon ?
> /etc/init.d/nagios
Your sudo has been configured previously

Do you want me to reconfigure your sudo ? (WARNING)
[y/n], default to [n]:
> y
Configuring Sudo OK

————————————————————————
Configure Apache server
————————————————————————
Create ‚/etc/apache2/conf.d/centreon.conf‘ OK
Configuring Apache OK

Do you want to reload your Apache ?
[y/n], default to [n]:
> y
Reloading Apache service OK
Preparing Centreon temporary files
Change right on /usr/local/centreon/log OK
Change right on /etc/centreon OK
Change macros for insertBaseConf.sql OK
Change macros for sql update files OK
Change macros for php files OK
Change right on /usr/local/nagios/etc OK
Disconnect users from WebUI
All users are disconnected OK
Copy CentWeb in system directory
Install CentWeb (web front of centreon) OK
Change right for install directory
Change right for install directory OK
Install libraries OK
Write right to Smarty Cache OK
Copying libinstall OK
Change macros for centreon.cron OK
Install Centreon cron.d file OK
Change macros for centAcl.php OK
Change macros for downtimeManager.php OK
Change macros for eventReportBuilder.pl OK
Change macros for dashboardBuilder.pl OK
Install cron directory OK
Change right for eventReportBuilder.pl OK
Change right for dashboardBuilder.pl OK
Change macros for centreon.logrotate OK
Install Centreon logrotate.d file OK
Prepare export-mysql-indexes OK
Install export-mysql-indexes OK
Prepare import-mysql-indexes OK
Install import-mysql-indexes OK
Prepare indexes schema OK
Install indexes schema OK

————————————————————————
Pear Modules
————————————————————————
Check PEAR modules
PHP Warning: PHP Startup: Unable to load dynamic library ‚/usr/lib/php5/20090626/sqlite.so‘ – /usr/lib/php5/20090626/sqlite.so: cannot open shared object file: No such file or directory in Unknown on line 0
PEAR 1.4.9 1.9.4 OK
DB 1.7.6 1.7.13 OK
DB_DataObject 1.8.4 1.9.5 OK
DB_DataObject_FormBuilder 1.0.0RC4 1.0.1 OK
MDB2 2.0.0 2.4.1 OK
Date 1.4.6 1.4.7 OK
HTML_Common 1.2.2 1.2.5 OK
HTML_QuickForm 3.2.5 3.2.12 OK
HTML_QuickForm_advmultiselect 1.1.0 1.5.1 OK
HTML_Table 1.6.1 1.8.3 OK
Archive_Tar 1.1 1.3.7 OK
Auth_SASL 1.0.1 1.0.4 OK
Console_Getopt 1.2 1.3.0 OK
Net_SMTP 1.2.8 1.5.0 OK
Net_Socket 1.0.1 1.0.10 OK
Net_Traceroute 0.21 0.21.3 OK
Net_Ping 2.4.1 2.4.5 OK
Validate 0.6.2 0.8.4 OK
XML_RPC 1.4.5 1.5.4 OK
SOAP 0.10.1 0.12.0 OK
Log 1.9.11 1.12.5 OK
Archive_Zip 0.1.2 0.1.2 OK
All PEAR modules OK

————————————————————————
Centreon Post Install
————————————————————————
Create /usr/local/centreon/www/install/install.conf.php OK
Create /etc/centreon/instCentWeb.conf OK
Convert variables for upgrade:

————————————————————————
Start CentStorage Installation
————————————————————————
Preparing Centreon temporary files
/tmp/centreon-setup exists, it will be moved…
install www/install/createTablesCentstorage.sql OK
CentStorage status Directory already exists PASSED
CentStorage metrics Directory already exists PASSED
Change macros for centstorage binary OK
Install CentStorage binary OK
Install library for centstorage OK
Change right : /var/run/centreon OK
Change macros for centstorage init script OK
Replace CentCore default script Macro OK

Do you want me to install CentStorage init script ?
[y/n], default to [n]:
> y
CentStorage init script installed OK
CentStorage default script installed OK

Do you want me to install CentStorage run level ?
[y/n], default to [n]:
> y
System start/stop links for /etc/init.d/centstorage already exist.
CentStorage stop FAIL
Change macros for logAnalyser OK
Install logAnalyser OK
Change macros for logAnalyser-cbroker OK
Install logAnalyser-cbroker OK
Change macros for nagiosPerfTrace OK
Install nagiosPerfTrace OK
Change macros for purgeLogs OK
Install purgeLogs OK
Change macros for purgeCentstorage OK
Install purgeCentstorage OK
Change macros for centreonPurge.sh OK
Install centreonPurge.sh OK
Change macros for centstorage.cron OK
Install CentStorage cron OK
Change macros for centstorage.logrotate OK
Install Centreon Storage logrotate.d file OK
Create /etc/centreon/instCentStorage.conf OK
Convert variables for upgrade:

————————————————————————
Start CentCore Installation
————————————————————————
Preparing Centreon temporary files
/tmp/centreon-setup exists, it will be moved…
Change CentCore Macro OK
Copy CentCore in binary directory OK
Change right : /var/run/centreon OK
Change right : /var/lib/centreon OK
Change macros for centcore.logrotate OK
Install Centreon Core logrotate.d file OK
Replace CentCore init script Macro OK
Replace CentCore default script Macro OK

Do you want me to install CentCore init script ?
[y/n], default to [n]:
> y
CentCore init script installed OK
CentCore default script installed OK

Do you want me to install CentCore run level ?
[y/n], default to [n]:
> y
System start/stop links for /etc/init.d/centcore already exist.
Create /etc/centreon/instCentCore.conf OK
Convert variables for upgrade:

————————————————————————
Start CentPlugins Installation
————————————————————————
Preparing Centreon temporary files
/tmp/centreon-setup exists, it will be moved…
Change macros for CentPlugins OK
Installing the plugins OK
Change right on centreon.conf OK
CentPlugins is installed

————————————————————————
Start CentPlugins Traps Installation
————————————————————————
Finding Apache user : www-data
Preparing Centreon temporary files
/tmp/centreon-setup exists, it will be moved…
Change macros for CentPluginsTraps OK
Change macros for init scripts OK
Installing the plugins Trap binaries OK
Backup all your snmp files OK
Change macros for snmptrapd.conf OK
Change macros for snmptt.ini OK
SNMPTT init script installed OK
SNMPTT default script installed OK
System start/stop links for /etc/init.d/snmptt already exist.
Install : snmptrapd.conf OK
Install : snmp.conf OK
Install : snmptt.ini OK
Install : snmptt OK
Install : snmptthandler OK
Install : snmpttconvertmib OK
Generate SNMPTT configuration OK
Create /etc/centreon/instCentPlugins.conf OK
###############################################################################
# #
# Go to the URL : http://SERVER.domain.info/centreon/ #
# to finish the setup #
# #
# Report bugs at http://forge.centreon.com #
# #
# Thanks for using Centreon. #
# ———————– #
# Contact : infos@centreon.com #
# http://www.centreon.com #
# #
###############################################################################
root@SERVER:/tmp/centreon-2.4.0#

Ich muss ganz ehrlich gestehen – bei den beiden Fragen war ich mir auch nicht ganz sicher – hat bei mir allerdings funktioniert:

Where is the configuration directory for broker ?
Where is the init script for broker module daemon ?

4. Datenbankupgrade durchführen
Das Datenbankupgrade wird über die Webseite durchgeführt, dazu eure Centreon URL aufrufen und den 3 -> Steps folgende.
(Sorry diesmal keine Bilder.) Aber immer 3 x weiter klicken solltet ihr ja schaffen 😉

5. Reboot
Anschließend den Server booten um sicher zu sein, damit auch alles korrekt funktioniert 🙂

Howto: Onkyo TX-SR608 – Firmware aktualisieren

Seit 2011 habe ich einen Onkyo Receiver im Einsatz und bin bisher super zufrieden. Lediglich manchmal gab es ein paar Probleme mit der HDMI-Synchronisierung was ab und zu dazu führte das der TV kein korrektes Signal erhalten hatte oder ein „krieseln“ im Bild zu sehen war.
Da ich gerade am umräumen war, habe ich mich mal auf die Suche nach einem Firmware Update gemacht und tatsächlich einiges gefunden.
Ja – die Firmware kann aktualisiert werden. Via optischem Kabel (OPT1/COAX1). Dies setzt entweder eine Soundkarte mit optischem Ausgang, CD-Player mit SDIF, oder PS3 vorraus.

Schritt 1: Firmware Version ermitteln
Um die aktuelle Firmwareversion herauszubekommen folgende Tastenkombination anwenden. (Direkt am Receiver – NICHT via Fernbedienung):

1. Gerät einschalten
2. Display Taste am Gerät drücken und halten
3. Einschalttaste am Gerät kurz drücken (zusätzlich zur gedrückten Display Taste)
=> Im Display erscheint die Frimware Version der ersten Baugruppe
4. Mit wiederholtem Drücken der +/- Taste am Gerät kann man sich die Firmware Versionen der anderen Baugruppen anzeigen lassen (insgesamt 4)

Bei mir sah es wie folgt aus:

M - 1.04/10603AE
D - 1.00/10222a68
S - 1.03/10630AEA
V - 1.04/10621AS

Der Flashvorgang erfolgt über eine .wav Datei die entweder über ein CD-Player, PS3 oder auch PC abgespielt werden muss.
Ich erkläre hier das Flashen via PC.

2. PC & Software vorbereiten
Folgende Einstellungen müssen am PC gemacht werden:
Software herunterladen: Foobar –> http://www.foobar2000.org/download (Portable geht auch)
WASAPI Komponente für Foobar herunterladen und installieren. –> http://www.foobar2000.org/components/view/foo_out_wasapi
Einstellungen der Soundkarte (SPDIF) verändern für: Linear PCM, 2 channel, 44.1 kHz
Soundkarte an OPT1 vom Receiver verbinden. (Zum Testen einfach mal nen Testlied abspielen, oder das .wav Firmwareupdate – da passiert nichts.)
Aktuelle Firmware: TX-SR608_FW_Update_M105_V104

3. Einstellungen sichern
„Das Aktualisieren der Firmware löscht sämtliche gespeicherten Einstellungen im AVR (z.B. Lautsprecher Konfiguration, Input Setup, etc.). Es gibt aber ein undokumentiertes „secret menu“, um sämtliche Einstellungen über ein Firmware-Update hinaus zu sichern:
Zum Speichern/Sichern der Einstellungen (Durchführung am Gerät selbst, nicht mit der Fernbedienung machbar!)“

- Setup drücken und halten am AVR
- Dann zusätzlich Enter drücken
- Gerät zeigt im Display an "Setup store?"
- Während immer noch Setup gedrückt gehalten wird, nochmal Enter zur Bestätigung drücken
- Gerät zeigt im Display an "Setup storing"
- Gerät zeigt im Display dann an "Complete"

4. Firmware aktualisierung starten
Offizielle PDF-Datei beachten: http://www.scribd.com/doc/52410411/Onkyo-FW-Update
Das Firmwareupdate dauert ca. 30 Minuten. Erstmal wird das 12 Minuten lange .wav File am PC abgespielt und anschließend schreibt der Receiver das Update in den Flash was nochmal etwas dauert.

- Alle HDMI Kabel vom Receiver entfernen, da ein CEC Signal etc. das Update unterbrechen würde.
- Gerät einschalten
- Display Taste gedrückt halten und kurz ON/Standby drücken (Main FW Version wird angezeigt)
- + Taste drücken (Sodass die DSP FW Version angezeigt wird)
- Return Taste drücken (Auto -> All" wird angezeigt.)
- Enter drücken ("S/PDIF Update .." wird angezeigt.)
Warten bis dolby und dts im Display anfängt rot zu blinken.
- Audiofile (.wav) am PC abspielen. (DSP Writing.... wird im Display angezeigt)
- Nach 12:45 wird das Audiofile fertig sein, "FW-Update XX000" wird im Display angezeigt.
Wenn das Update abgeschlossen ist wird "OK: Sum=D94CA1F5" im Display angezeigt.
- Stromkabel ziehen und wieder einstecken.
- Fertig

5. Schritt 1 wiederholen und den FW Stand überprüfen:
Nach dem Update habe ich folgenden FW Stand:

M - 1.05/10930AE
D - 1.00/10222a68
S - 1.03/10630AEA
V - 1.04/10621AS

6. Einstellungen wiederherstellen:
Zum Wiederherstellen der gespeicherten Einstellungen (Durchführung am Gerät selbst, nicht mit der Fernbedienung machbar!)

- Setup drücken und halten am AVR
- Dann zusätzlich Return drücken
- Gerät zeigt im Display an "Setup recall?"
- Während immer noch Setup gedrückt gehalten wird, nochmal Return zur Bestätigung drücken
- Gerät zeigt im Display an "Setup recalling"
- Gerät zeigt im Display dann an "Complete"

Der AVR schaltet sich dann von selbst in den Standby-Mode. Wenn er wieder eingeschaltet wird, sind die gesicherten Einstellungen komplett wieder hergestellt und der AVR verhält sich in seiner Konfiguration brav wie vor dem Firmware-Update !

Ich habe den Ablauf des Firmware Updates auch noch als Video festgehalten:

Quellen:
Sehr ausführlicher Beitrag aus dem Hifi-Forum: http://www.hifi-forum.de/viewthread-272-1320.html
Foobar Settings: http://www.avsforum.com/t/1263377/any-news-on-onkyo-608-and-directtv-3d-issue/120

WordPress – Antispam für Kommentare (Akismet)

wordpress-spamWer kennt es nicht. Dutzende Beiträge von irgendwelchen Shops, Virenverseuchten Webseiten oder einfach nur unsinnige Kommentare.

Ein mittlerweile sehr wichtiges Werkzeug für meinen Blog – der auf WordPress basiert: Akismet. Es ist schon Standardgemäß in WordPress integriert und muss lediglich konfiguriert werden.
Für Privatpersonen ist die Nutzung kostenlose. Webseiten oder Blogs mit gewerblichem Interesse müssen eine kleinen Beitrag bezahlen.
Die Einrichtung ist super simple: Registrieren, Api Key anfordern, eintragen -> Fertig.
Die als Spam markierten Beiträge findet man in einer eigenen Kategorie unter „Kommentare“ und können bei bedarf auch als „kein Spam“ markiert werden.
Über Dashboard -> Akismet Statistiken bekommt man einen kleinen Überblick, was alles an Spam belockt wurde.

QNAP – Raid resync Status

Hat man sein NAS mal nicht ordnungsgemäß heruntergefahren bzw. einen Stromausfall wird automatisch ein Raid-Resync ausgeführt.
Dies geht durch das Software-Raid zulasten der CPU und macht sich via „top“ wie folgt bemerkbar:

Mem: 3032240K used, 40336K free, 0K shrd, 35852K buff, 2482552K cached
Load average: 1.75, 1.85, 1.81 (State: S=sleeping R=running, W=waiting)
PID USER STATUS RSS PPID %CPU %MEM COMMAND
4797 admin RWN 0 2 69.5 0.0 md0_resync
4795 admin RW 0 2 26.0 0.0 md0_raid5

Den aktuellen Verlauf sieht man im QNAP-Webinterface:
raidresync

oder aber alternativ mit etwas mehr details via SSH:


[~] # cat /proc/mdstat
Personalities : [linear] [raid0] [raid1] [raid10] [raid6] [raid5] [raid4] [multipath]
md0 : active raid5 sda3[0] sde3[4] sdd3[3] sdc3[2] sdb3[1]
11714790144 blocks super 1.0 level 5, 64k chunk, algorithm 2 [5/5] [UUUUU]
[=====>...............] resync = 26.4% (775747572/2928697536) finish=1153.4min speed=31108K/sec

md5 : active raid1 sde2[2](S) sdd2[3](S) sdc2[4](S) sdb2[1] sda2[0]
530048 blocks [2/2] [UU]

md13 : active raid1 sda4[0] sde4[4] sdd4[3] sdc4[2] sdb4[1]
458880 blocks [5/5] [UUUUU]
bitmap: 0/57 pages [0KB], 4KB chunk

md9 : active raid1 sda1[0] sde1[4] sdd1[3] sdc1[2] sdb1[1]
530048 blocks [5/5] [UUUUU]
bitmap: 0/65 pages [0KB], 4KB chunk

unused devices: <none>

Samsung Service Menü & Factory Reset bei der Series 6+8 (6100/6300/8090)

Wer immer einen Schritt hinter das normale Menü gehen will wird auch hier bei den neuen Samsung Fernsehern fündig. Es gibt ein Service-Menü, was man aber auch mit Vorsicht genießen sollte.

Nur anfassen, wenn man weiß was man macht! Falsche Einstellungen können das Gerät beschädigen!

Bei meinem Samsung UE55ES6300 kommt man über folgende Fernbedienungskombination in das Service Menü:

POWER (TV ausschalten)
INFO
MENU
MUTE
POWER (einschalten)

Vermutlich klappt diese Kombination bei der kompletten Series 6, ich habe aber auch gelesen, dass er bei den 8090 Modellen ebenfalls funktioniert. Weitere Codes für andere Modelle gibt es hier.

Ist ganz nett zu wissen was man noch alles Einstellen könnte. Ich hab bisher nur den Smart Hub Reset und den SVC Reset (Factory Reset) ausprobiert. Klappt super.

Howto: proftpd & proftpadmin installieren (Ubuntu 12.10)

Mit einer der bekanntesten FTP-Server dürfte der proftpd sein. Ich schreibe euch hier ein kleines Tutorial wie man diesen und den komfortablen Web-Admin installiert.

Schritt 1: Mysql Datenbank & Benutzer anlegen
Wie man einen User und dazugehörige Datenbank anlegt beschreibe ich jetzt nicht näher. Via phpmyadmin ist das ja schnell gemacht.
Nun die zwei Tabellen erzeugen. Ich habe die tables.sql etwas angepasst, da ich immer über SQL-Fehler gestolpert bin:

ERROR 1064 (42000) at line 5: You have an error in your SQL syntax; check the manual that corresponds to your MySQL server versio n for the right syntax to use near 'TYPE=InnoDB' at line 6
ERROR 1067 (42000) at line 16: Invalid default value for 'uid'

Folgendes funktioniert bei mir:


CREATE TABLE <code>users</code> (
<code>id</code> smallint(2) NOT NULL auto_increment,
<code>userid</code> varchar(10) NOT NULL default '',
<code>uid</code> int(10) unsigned NOT NULL default '0',
<code>gid</code> int(10) unsigned NOT NULL default '0',
<code>passwd</code> varchar(255) NOT NULL default '',
<code>homedir</code> varchar(255) NOT NULL default '',
<code>comment</code> varchar(255) NOT NULL default '',
<code>disabled</code> int(10) unsigned NOT NULL default '0',
<code>shell</code> varchar(20) NOT NULL default '/sbin/nologin',
<code>email</code> varchar(255) NOT NULL default '',
<code>name</code> varchar(255) NOT NULL default '',
<code>ul_bytes</code> bigint(20) NOT NULL default '0',
<code>dl_bytes</code> bigint(20) NOT NULL default '0',
<code>login_count</code> bigint(20) NOT NULL default '0',
<code>dl_count</code> bigint(20) NOT NULL default '0',
<code>ul_count</code> bigint(20) NOT NULL default '0',
<code>last_login</code> datetime default NULL,
PRIMARY KEY (<code>id</code>)
) ENGINE=MyISAM ;

CREATE TABLE <code>groups</code> (
<code>groupid</code> varchar(10) NOT NULL default '',
<code>gid</code> int(10) unsigned NOT NULL auto_increment,
<code>members</code> varchar(255) NOT NULL default '',
PRIMARY KEY (<code>gid</code>)
) ENGINE=MyISAM ;

Schritt 2: proftpd installieren
….weiterlesen.

Continue Reading >>