Rss

  • youtube
  • google

Hands on: Asus Transformer Book Trio (TX201L)

81e0jE8Kr2L._SL1500__compressedHeute gibt es mal wieder etwas von meiner Seite: Das Asus Transformer Book Trio ist das erste Geräte überhaupt, welches Android & Windows in einem Gerät vereint.
Ich habe schon lange darauf gewartet, weil für mich Windows 8 RT auf einem Tablet aufgrund der App-Auswahl für mich überhaupt nicht in Frage kommt.
Allerdings will ich neben einem Android Tablet auch ein Netbook/Notebook haben, auf dem Windows 8 zum Einsatz kommt um auch „normal“ damit arbeiten können

 

Das Asus Transformer Book Trio vereint die beiden Geräte wie folgt:

-> Das Dock (die Tastatur) ist ein eigener Rechner – mit Windows 8
-> Das Tablet läuft unter Android kann aber im Dock auch zum Display für das Windows 8 werden.
-> Das Dock kann Maus & Tastatur für das Tablet sein

Beide Geräte können somit unabhängig voneinander (gleichzeitig) genutzt werden.
Das Asus Transformer Book Trio TX201L ist bei Amazon ab 999€ zu haben. Zur Auswahl hat man bisher 2 CPU’s: Intel Core i5 4200U oder Intel Core i7 4500U (100€ Aufpreis).
Die Modelle mit SSD anstelle einer gewöhnlichen HDD stehen noch aus.

Zum Unboxing – Das Tablet kommt geschifft mit jeder Menge Zubehör:
– Tablet
– Dock/Tastatur
– Ladekabel für das Dock
– Ladekabel für das Tablet
– USB zu Netzwerk Adapter
– USB zu VGA Adapter
– Hülle

Die USB Adapter sind notwendig, weil das Dock ziemlich Flach ist und die Stecker einfach zu breit wären.
Ich bin zwar kein Fan von 100 Adaptern die mitgeschleppt werden müssen – aber sie erledigen ihren Job.
Ich hatte mir vorab eine Hülle gekauft, weil ich nicht davon ausgegangen bin, dass hier eine beiliegt – die Asus Hülle ist aber echt top.

Anschlüsse des Dock:
2x USB (einen Links, einen Rechts)
1x Kopfhörer/Mikrofon
1x Mikro HDMI
1x Mini-Display Port
Anschlüsse des Tablet:
1x Kopfhörer
1x Mikro USB
1x Mikro SD Slot

Maus & Tastatur:
Die Maus reagiert sehr genau – unter Windows gibt es mit dem Tool „Asus Gestures“ sogar die Möglichkeit um eine Gestensteuerung für das Trackpad zu aktivieren.(Das braucht aber etwas Übung 🙂 )
Etwas störend sind die Maustasten, denn diese sind beim Drücken laut zu hören. Vielleicht nutzt sich das aber noch mit der Zeit ab.switch-os
Die Tastatur ist übersichtlich und die Tasten haben einen guten Druckpunkt. Zum wechseln zwischen Android & Windows gibt es eine eigene „Switch“-Taste.

Lautsprecher:
Jedes Gerät verfügt über eigene Lautsprecher, die von der Qualität her auch etwas variieren (wie ich finde).
Der Sound des Tablet’s ist für ein Tablet vollkommen in Ordnung. Die Lautstärke ist auch sehr gut – damit kann man schon mal den ein oder anderen Film schauen.
Weniger gut schneiden die Lautsprecher im Dock ab. Diese hören sich bei entsprechender Lautstärke etwas blechern an und sind nicht zu vergleichen mit Notebook Lautsprecher von Dell Latitude’s.

Display & Touch:
Das nicht entspiegelte Display hat eine Auflösung von 1920×1080  Pixeln und ist Hammerscharf. Das Bild ist kristallklar und von der Helligkeit her auch im Freien optimal.Im Windows-Betrieb hat man zwar teilweise das Problem, dass Text sehr klein dargestellt wird. Dies ist nun mal mit Full-HD Auflösung bei einem 11,6 Zoll Display her schlichtweg einfach so. Hier kann man sich aber mit der klassischen Zoom-Funktion Abhilfe schaffen.

Software & OS:
Das Tablet wird ausgeliefert mit einem angepasstem Android 4.2.2 von Asus. Dies ähnelt aber noch weitestgehend dem klassischem Android.
Auf dem Dock läuft ein Windows 8, welches auch auf Windows 8.1 aktualisiert werden kann.
Wenn man die ganze Zeit nur an Rechnern mit SSD arbeitet wird man schnell merken, dass hier eine „normale“ 2,5 Zoll HDD verbaut ist.
Es soll auch Modelle mit SSD geben, aber zur Zeit sind diese noch nicht Verfügbar. Ich werde aber noch berichten, wie der HDD-Austausch funktioniert 🙂
Die Qualität und Verarbeitung von Dock und Tablet finde ich sehr gut. Die Tabletrückseite sowie die Unterseite des Docks sind aus Metall, die Oberfläche der Tastatur ist aus Plastik. Macht keinen billigen Eindruck und liegt gut in der Hand.

Benchmark:
Ich habe zum Vergleich mal die Ergebnisse des Antutu Benchmarks hochgeladen. Etwas erstaunt bin ich schon, aber ich hatte bisher auch noch keinerlei Rückler etc. Die Bedienung ist super flüssig.
Für Windows 8 habe ich kein Benchmark eingestellt. Läuft soweit auch gut, bis auf die HDD-Performance habe ich noch keine Performance-Probleme 🙂

Wie das genaue Ladeverhalten ist habe ich bisher noch nicht herausgefunden. Schicke & denkbare Variationen wären:
– Das Dock lädt das Tablet (falls im Android-Modus)  <– Konnte ich noch nicht Verifizieren
– Das Tablet lädt das Dock (falls im Win8-Modus) <– Konnte ich noch nicht Verifizieren
Im Windowsbetrieb werden beide Akkus verbraucht. Der Tabletakku für den „Monitor“, der Akku des Docks wird für sich selbst verwendet. <– Stimmt
Letzteres ist natürlich Prima für die Akkulaufzeit unter Windows. Ich bin so bisher auch auf 5 Stunden Akkulaufzeit bei normaler Office Benutzung gekommen.

Hier noch die Technischen Daten vom Hersteller:

ASUS Transformer Book Trio
  Android tablet/laptop Windows 8 PC Station/laptop
Processor Intel® Atom™ processor Intel® Core™ Processor
Graphics N/A Intel® HD Graphics 4400
Main Memory LP DDR2 1066MHz 2GB DDR3 1600MHz 4GB
Display 11.6-inch 16:9 IPS Full HD (1920 x 1080) with 10-point multi-touch (optional)
Sensor G-Sensor, Gyroscope, E-compass, Ambient Light Sensor Ambient Light Sensor
Storage Up to 16/32/64GB EMMC Up to 500/750GB/1TB HDD
Connectivity 802.11n, single-band
External cable supports10/100Mbit Ethernet
Bluetooth 3.0
802.11ac, dual band
External cable supports10/100Mbit Ethernet
Bluetooth 4.0
Camera Rear Camera: 5MP with auto-focus & 1080p video recording
Front Camera: 720p HD camera
720p HD camera
Operating System Android Jelly Bean 4.2 Windows® 8
Keyboard 268mm frameless backlit chiclet keyboard 268mm frameless backlit chiclet keyboard
Interface 1 x micro-USB
1 x microSD card
1 x audio jack combo
1 x USB 2.0 port in docked mode
1 x mini DisplayPort
2 x USB 3.0 port (one support USB charger in the right)
1 x Micro-HDMI 1.4 (1080p support)
1x audio jack combo
Audio B&O ICEpower® audio system
Digital mic
B&O ICEpower® audio system
Digital mic
Battery Li-Polymer 19Wh Li-Polymer 33Wh
Power Adapter Output: 5V 10W (via micro-USB)
Input: 100~240V AC, 50/60Hz universal (while attached)
Output: 19V 45W
Input: 100~240V AC, 50/60Hz universal
Dimensions & Weight 12×7.6×0.93 (Tablet: 0.38in/Docking: 0.53in) / 3.7 lbs

Bewerte diesen Post

Comments (37)

  1. Kai-Uwe

    Hallo und vielen Dank für das Hands on und die Folgeartikel. In einer Kundenbewertung wurden laute Lüftergeräusche des Trio als störend empfunden. Stimmt es, dass der Lüfter auch bei geringer „Rechenlast“ stark hörbar ist?

    Danke im Voraus

    Kai-Uwe

    • Hi Kai-Uwe,
      kann ich nicht nachvollziehen – das Gerät verfügt nur über einen Lüfter, den ich noch nie wirklich gehört habe.
      (Und ich muss dazu sagen, dass mich schon ein Beamerbrummen auf 5m Entfernung nervt :-o))
      Viele Grüße

      • Kai-Uwe

        Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde mir das Trio wohl auch zulegen. 🙂

        Grüße, Kai-Uwe

      • Steffen

        Hi;
        Ich habe es irgendwie geschafft meinen Lüfter zu schrotten, während ich eine SSD verbaut habe….
        kurz gesagt, kann mir jemand sagen welches Lüftermodel ich als Ersatz kaufen kann, bzw. benötige ich nur die Plastik/Magnet-Ventilatorscheibe
        Danke im Voraus 🙂

  2. Anne

    Hallo Kai-Uwe,

    danke für den ausführlichen Bericht.
    Auch ich hätte eine Frage:
    So weit ich weiss, hat das Asus nur WLAN. Entsprechend den Bildern gibt es einen Adapter von Micro-USB an normalen USB-Abschluss. (?).
    Kann man dann mit dem Tablet und einem angeschlossenen Internetstick (über den Adapter) ins Internet?
    Oder funktioniert dies nicht?
    Mir ist dies sehr wichtig, da ich unterwegs oft das Internet benötige…!

    Vielen Dank für Deine Hilfe und schönen 3. Advent.

  3. Chris

    Hallo Zusammen,

    habe mir das Trio auch zugelegt und bin vom Prinzip sehr begeistert. Vor allem das Umschalten von Windows auf Android und wieder zurück läuft beeindruckend flüssig. Die Akkus arbeiten so wie ich das verstande habe zusammen. Man hat die Möglichkeit entweder den Tablet Akku oder auch den Dock Akku durch Einstellungen im „Trio-Menü“ aktiv zu schonen.

    Störende Lüftergeräusche habe ich auch noch nicht mitbekommen.

    Zwei störende Punkte habe ich jedoch. Zum einen die langsame Festplatte (ich hoffe es ist die Festplatte?!). Da wollte ich nochmals nachfragen ob das Umrüsten auf SSD wirklich so einfach ist, da ich mich wage erinnern kann mal gelesen zu haben, dass die HDD Festplatte am Mainboard festgelötet ist?! Die nächste Frage wäre wie ich dann das Windwos 8 mit den Trio-Special-Programmen auf die neue SSD Platte bekomme.
    Dann hätte ich noch eine Frage zum WLAN. Und zwar steigt mein WLAN unter Win8 aus, wenn ich in Android das WLAN aktiviere. Denk ihr, dass das so sein muss oder dass das eher ein Bug ist? Sowohl Tablet als auch Dock haben ja ihren eigenen WLAN-Chip, von demher müsste das ja auch parallel laufen. Was mein ihr?

    Danke schonmal für eure Antworten.
    Viele Grüße
    Chris

    PS: Eine Möglichkeit das reine Tablet mit einem Fernseh zu verbiden gibt es nicht, oder? Wäre auch eine schöne Funktion um nicht den ganzen Laptop mitnhemen zu müssen, wenn man irgendwo Bilder an einem TV zeigen will. 

    • Hi Chris,

      hehe – ja die Festplatte war mir auch zu langsam.
      Die Festplatte lässt sich ganz einfach tauschen, guck mal hier (http://constey.de/2013/11/howto-asus-transformer-book-trio-festplatte-austauschen/).
      Lediglich der Arbeitsspeicher ist am Mainboard festgelötet und lässt sich nicht so einfach tauschen.

      Das mit dem WLAN kann ich so bestätigen ist mir auch schon aufgefallen. Wenn ich mit dem Tablet im Wlan bin, kommt man mit dem Dock nicht ins Wlan bzw. fliegt immer wieder raus. Kann nur ein Bug sein, ich schreibe Asus mal an.
      Zum Streamen an einen Fernseher – das geht mit dem Tablet auch so. Du brauchst nur ein passendes App dazu, die Begriffe dafür sind:
      – Miracast
      – Airplay
      Findest du beim Tablet wie folgt:
      http://constey.de/wp-content/uploads/2013/12/android-miracast-2_compressed.jpg
      http://constey.de/wp-content/uploads/2013/12/android-miracast_compressed.jpg

      Ich hab leider gerade kein passenden Fernseher da um das auszuprobieren 🙂

      Gruß
      Cons

      • Chris

        Hi Constey,

        danke für die schnelle und gute Antwort.

        Das mit der SSD hört sich gut an. Ich bin nur grad am überlegen ob ich das Trio nicht vllt doch noch zurückschicke. Hab noch ein paar andere Kleinigketen (Bugs?) die mich stören. Zum Beispiel reagiert das Touchpad manchmal nicht richtig oder bleibt in der Streichbewegung hängen. Das ist allederings nur beim Win8 Modus so. Im Android läuts super.

        Der Tochscreen reagiert nach dem Betriebssystemwechsel sowohl in Windows als auch in Adroid manchmal nicht. Beim Android reicht es, wenn man kurz abdockt, bei Windows muss ich dann nochmal in den Android Modus und dann wieder in den Win Modus schalten schalten.

        Im Win7 Betrieb passt sich die Bildschirmhelligkeit nach meinem Geschmack ein bisschen oft an und wie ich finde auch recht willkürlich. Da kommts manchmal vor, dass er vom hellen ins mittelhelle und direkt ins dunkle schaltet, danach direkt wieder ins helle. Kann man das irgendwie anpassen? Oder meinst des sind alles eher Kindheitsfehler die ASUS nach und nach beheben wird?

        An sich bin ich von dem System immernoch überzeugt, sind halt doch ein paar störende Faktoren.

        Viele Grüße
        Chris

      • jotha_xda

        Bzgl. parallelem Betrieb der beiden WLAN-Chips kann ich anmerken, dass das offensichtlich Router-Abhängig ist. Bei mir zu Hause kann ich an einer Fritzbox beide WLAN-Karten parallel am Netz haben, in meinem Büro mit einem LanCOM-Router wird der Windows-Teil nach Sekunden getrennt, wenn der Android-Teil am WLAN ist.

    • Matthias

      hier zum Thema noch eine Anleitung aus einer amazon-Rezension:
      Das Einbauen ist nicht weiters kompliziert, eine kurze Anleitung:
      1. Klonen der HDD auf die SSD (sprich Betriebssystem und alle anderen Daten kopieren). Dazu braucht man einen Anschluss von SATA zu USB. In meinem Fall habe ich meine Externe Festplatte ausgbaut und dessen Anschluss verwendet. Empfehlenswert ist allerdings ein Case zu kaufen worin man später die HDD verstauen und als externe Festplatte verwenden kann. Als Samsung SSD besitzer bekommt man ein Programm mitgeliefert. Einfach starten, SSD anschließn und auf „Start“ drücken.
      2. SSD ausstecken und das Trio herunterfahren (Nicht in den Energiesparmodus!)
      3. Rückdeckel des Docks abnehmen. ACHTUNG: Es sind 2 weitere Schrauben unter den hinteren Gummipuffern (die, die an den Lüftungsschlitzen liegen). WICHTIG: Ein spezielles Schraubenzieherset für kleinste Schrauben (Torx und Kreuz) ist von nöten! Ansonsten hat man keine Chance die Schrauben herauszudrehen.
      4. HDD entnehmen. (4 Schrauben, jeweils 2 oben und unten)
      5. HDD aus dem Case herausschrauben
      6. SSD in das Case hineinbauen
      7. SSD in das Dock verbauen
      8. Deckel drauf und starten.

  4. Raleigh

    Hallo,

    weiß jemand wie man vom DVD Laufwerk booten kann? Schon über F12 und so weiter probiert, auch im Bios nach einer Möglichkeit gesucht. Ich bekomme es einfach nicht hin. Ich bin für jede Hilfe dankbar.

    Viele Grüße
    Raleigh

  5. Chris

    Moin Constey,
    alles gute für’s Neue und vielen Dank für die informative Rezension!!! Kennst Du vielleicht den Unterschied zwischen der Transformer Trio Version 210 und 300? Sind in der 300-er sowohl eine SSD als auch eine HDD verbaut und kann man dann zwei SSD installieren?
    Vielen Dank im voraus und viele Grüße, Chris

    • Korrigiere mich – aber das TX201LA ist das Transformer Book TRIO mit Windows und Android. Das TX300CA ist ein „normales Transformer Book“ Convertible Notebook – was NUR ein Windows Tablet (mit Dock) ist.

      Wie die Festplattenverteilung bei dem Gerät ist kann ich nicht sagen, ich hätte jetzt getippt auf die HDD im Dock und die SSD im Tablet.

  6. asthenic

    Hi! Is the trio suitable for intensive statistical computing? I’d love to buy this but I’m not quite sure if 4GB of ram is enough. Is there a way to upgrade the RAM? Or is it possible for the service center to change the ram for me? Thanks!

    • at the moment there is no option to upgrade the memory cause it’s soldered on the mainboard 🙁

      • Roland Gartmann

        Nachdem der Schwachpunkt der Festplatte ja relativ einfach behoben werden kann, bleibt bei mir auch noch die Frage des Arbeitsspeichers.

        Lässt sich da mit Readyboost irgend eine, wenn auch kleine Verbesserung erzielen?

  7. ReiLi

    Hallo, danke für den Bericht, er hat mir beim Kauf sehr geholfen. Ich habe das Gerät und bin eigentlich sehr zurfrieden. Das Problem mit dem W-Lan habe ich auch.
    Ein weiters Problem, ich kann vom Tabelet nicht auf die PC Station zugreifen. Wie geht das ?
    Vielen Dank für eine Antwort

  8. Matthias

    bezüglich Wlan-parallelbetrieb scheint es NICHT Routerabhängig zu sein, sondern mit irgendwelchen Einstellungen zusammen zu hängen – bei meiner Fritz-box schaltet sich das Dock ab, wenn Android ins Wlan geht…

  9. tessert

    Hilfe für alle die wlan Prob. beim Umschalten zwischen Windows und Android haben.

    WiFiSyncAgent seems to have another functions so I don’t disable it.
    I found another solution works for me.
    Go to (C:\Program Files\ASUS\ASUS Console)
    find WiFiSyncAgent.exe.config and WiFiSyncAgent.vshost.exe.config (both are need to modify , I don’t know why)
    modify

    1

    as

    0

    re-start WiFiSyncAgent . Then wifi connection works well.

    That’s all , good luck

    • matthias

      wie hast du die datei gespeichert? bei mir ist immer „zugriff verweigert“, habe schon diverse dienste und prozesse beendet, kann aber die geänderten dateien nicht speichern.

  10. Steffen

    Hi;
    Ich habe es irgendwie geschafft meinen Lüfter zu schrotten, während ich eine SSD verbaut habe….
    kurz gesagt, kann mir jemand sagen welches Lüftermodel ich als Ersatz kaufen kann, bzw. benötige ich nur die Plastik/Magnet-Ventilatorscheibe
    Danke im Voraus 🙂

  11. Moin Moin,

    wo ist die „backlit chiclet keyboard “ alias „Chiclet-Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung“ Speziell würde mich interessieren, wo die Hintergrundbeleuchtung geblieben ist?! Ich sitze vor meinem zweiten TX201LA und auch Dieses hat bis auf die Beleuchtung der F2 und CAPS-Look Tasten alles dunkel.
    Warum erzhlt ihr nur überall, das Trio hat eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung? Bekommt ihr von ASUS einen Bonus dafür?

    Nachti
    theMario

    • matthias

      hi themario,
      wer hat wann und wo von einer hinterleuchteten Tastatur gesprochen???? Das TX201 hat sowas definitiv NICHT!
      Ansonsten abba dollet Jeräät! 🙂

  12. Lukas

    Hallo Matthias

    Weisst du, ob das zu grossen Schwierigkeiten führt, wenn man Linux installiert? Ist das soweit einigermassen kompatibel?

    • Hab ich ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert, kann natürlich sein dass danach der Android-Switch nicht mehr funktioniert, müsstest du aber vielleicht einfach mal ausprobieren.

  13. Hallo Gemeinde,

    Linux zu installieren ist nicht das Problem.
    Im Win8 dieses… schnelle Booten deaktivieren, Im BIOS dann das Gleiche

  14. Upps.. Tablet war schneller
    Secure Boot – aus heisst das, Fastboot im UEFI BIOS deaktivieren und dann ist Booten von USB möglich.
    Im www gibt es Anleitungen für Fedora 20 Ubuntu und Debian.
    Probleme gibt es mit dem RTL8821ae Chip alias WLAN Bluetooth. AC mode habe ich nicht hin bekommen. Das Problem mit dem WLAN bei Verwendung vom Android ist unter Debian Jessie (testing) auch vorhanden. Das Touchpad funktioniert, jedoch ohne Multitouch. Gestensteuerung… . Synaptics als Herr über die Touchpads findet es auch nur bei Anpassung in Xorg.
    Die Belegung der Funktionstasten ist händisch anzupassen. Der Umschalter zu Android funktioniert immer! Genau wie unter Win8
    Handicap und Problemedes Gerätes liegen in der Wiederherstellung. Werks Einstellung nach update von 8.1 ist Geschichte. Es kommt eine Partition hinzu, somit findet dieses UEFI seine Wiederherstellung nicht. Abhilfe bringt der aktuelle Partitionsmanager. Unter Win installieren, einen Stick erstellen und am 2. USB eine externe Platte dran. Ein Vollbackup der Platte erstellen und dann die Partitionen andern, um entweder die Werkseinstellung zu ermöglichen, oder Partition/en für Linux hinter der Letzten zu erstellen. Clonen der Platte geht auch.
    Also ich habe mein Trio… . OK nicht ganz, ist schon ein Quad, weil in einer virtualBox unter Jessie läuft die Prev. von Win10. Zumindest was damit halt geht. Anschauen 😉 Spionieren und klauen tut Win10 in der Fassung auch schon. Es organisierte sich den Original Hintergrund von Win8.1 :))
    Somit sollte klar sein, das Win10 auch merkt, das es virtuell läuft.

    Guts Nächtle
    theMario

  15. Hallo

    Super Blog, 1’000 Dank

    Wir möchten das Trio nebst W8.1 auch mit WinXP und Wint7 (auf separaten Partitionen via Multiboot) betreiben. Dazu werden wir die existierende 500 GB HD durch eine 1TB SSD gemäss Deiner Anleitung ersetzen. Siehst Du eine Möglichkeit W8.1 samt all seiner hardwäre bedingten Anpassungen zu übernehmen?

    Gute Nacht

    Oxat

    • Danke für das Loob, wenn ich das richtig verstanden habe willst du erst einmal dein Win8 auf eine neue Platte bekommen, oder ? Dann kannst du die Festplatte doch direkt 1:1 clonen, sollte kein Problem sein, da die neue HDD ja größer ist. Viele Grüße

  16. stefan

    hi constey,
    habe seit ca 10 monaten das trio und bin echt sehr zufrieden. eine sache interessiert/stört mich aber: beim hochfahren des pc’s startet automatisch auch das tablet bzw android. kann man dies verhindern, so dass beim pc start nur der pc bzw windows startet. beim tablet ist es ja auch so, dass dann über den os-switch das windows bei bedarf hochgefahren werden kann. ich kann mir vorstellen, dass dann der pc auch etwas weniger zeit beim hochfahren benötigt, auch mit hdd, weil ja nur ein os gebootet werden muss.
    kann man dies irgendwo einstellen bzw kennst du eine mglk, dass beim hochfahren von windows nicht automatisch android mithochfährt?
    grüße und danke für die hilfe

  17. Michi

    Wo ist der Unterschied zwischen dem TX201L und dem TX201LA??

  18. Daniel

    Hallo, ich habe auf meinem ASUS das Update auf Win10 durchgeführt. Wenn ich den Laptop in den Ruhezustand fahre und dann starte bekomme ich den Bildschirm nicht an. Android läuft aber die Bildschirmumschaltung funktioniert nicht. Neue Grafiktreiber habe ich schon installiert. Hat jemand auch das Problem ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.