Rss

  • youtube
  • google

Howto: Asus Transformer Book Trio – Festplatte austauschen

Ich habe heute ja schon einen detaillierten Beitrag über das Asus Transformer Book Trio geschrieben. Mir war die „normale“ Festplatte des Docks zu langsam und ich habe mir eine SSD (840 Evo) verbaut.
Wie das ganze geht beschreibe ich euch hier nochmal kurz und knapp:

Wie geht’s ?
1. Zuerst sind die 10 Schrauben auf der Rückseite zu lösen.
Dafür benötigt man einen sehr kleinen Torx Schraubenzieher (T5).
2. Anschließend muss man die beiden oberen Gumminippel entfernen. Dahinter ist jeweils noch eine Kreuz-Schraube versteckt.
3. Sind alle Schrauben entfernt kann man den Deckel vorsichtig entfernen.

Achtung: Das Metallgehäuse ist nicht entgratet und extrem scharf!!!

4. Die Festplatte ist in einem Einbaurahmen mit nochmal 4 Schrauben befestigt. Einfach abschrauben und Festplatte austauschen.
5. Beim Verschließen des Gehäuse den Unterboden gefühlvoll reindrücken, sodass dieses bündig abschließt.

Ich habe eine Samsung 840 Evo (500GB) SSD verbaut. Hier dazu noch die Ergebnisse des CrystalDiskBenchmark:
crystaldiskmark-ssd

Howto: Asus Transformer Book Trio – Festplatte austauschen
5 (100%) 1 vote

Comments (29)

  1. […] Festplatte. Apropos Festplatte: Wenn euch die nicht flott genug ist, schaut unbedingt mal bei Constey auf dem Blog vorbei. Der wollte nämlich unbedingt ein flotteres Laufwerk und berichtet dort, wie […]

  2. Tom

    Hi,
    auf der asus Seite gibt es ja eine Version mit 1000gb, wobei da in klammern steht 2x500gb. siehst du irgendwo einen zweiten Anschluss für Festplatten?? ist der ram leicht tauschbar und gibt es einen oder zwei ramplätze??
    danke für die Antwort und diesen Artikel, das hat mich eh interessiert 😉

    • Also der RAM ist leider nicht erweiterbar, da dieser direkt am Mainboard angelötet ist.
      Platz für eine zweite Festplatte sehe ich hier nicht. Das kann sich nur um einen Tippfehler handeln.

  3. Nico

    Hi, super Beschreibung! Aber eine Frage: Wie bist du genau beim Spiegeln vorgegangen? Welche Software? Erst Umbau und dann spiegeln? Gibt es etwas zu beachten (Partition etc.)? Funktioniert Recovery noch? Funktioniert Android/Windows8 Switch noch?
    Vielen Dank!

    • Zuerst wollte ich ein Image mit Drive Snapshot vor dem Umbau erstellen. Jedoch ist das System immer bei einer bestimmten Partition unvorhergesehen rebootet.
      Daraufhin habe ich die Platte via USB an nen anderen Rechner angeschlossen, mit Drive Snapshot dort alle Partitionen (sind glaube ich ca. 6 Stück gewesen) kopiert und 1:1 wieder auf die neue Festplatte geschrieben.
      Da die HDD 1:1 kopiert ist, funktioniert auch noch das Recovery, die Asus Switch Taste etc… Selbst Windows musste nicht erneut aktiviert werden.

      • Nico

        Vielen Dank für die Infos. Sorry für die vielen Fragen, aber passt die Evo auch in ein normales 2,5 Zoll Gehäuse? Und noch eine Frage: Würde das Spiegel theoretisch auch mit einer 250GB SSD funktionieren?

        • Andreas

          Die Frage mit dem Spiegeln auf eine 250GB SSD würde mich auch interessieren. Danke für die super Infos hier!

        • Ja klaro klappt das auch mit einer kleineren Festplatte.

          Du kannst dann zwar nicht 1:1 spiegeln, weil die Partitionen der Originalplatte insg. größer als 250GB sind, aber jedes moderne Partition-Tool (wie gparted oder Parted Magic, Partition Magic etc.) können die Größe automatisch im Verhältnis auf die neue (kleinere) Festplatte anpassen.

          Partition-Tools findet ihr auch bei meinem Boot-Stick.

          Viele Grüße und guten Rutsch

          • Peter

            Danke für die schnelle Antwort. Wenn ich es richtig verstehe muss ich dann die Partitionen mit dem BootStick manuell erstellen und dann die einzelnen Teile mit Drive Anspruch reinkopieren. Auch dir einen guten Rutsch weiter viel Erfolg mit der Seite.

  4. Marc Bühler

    Genau das was ich gesucht habe 🙂 Vielen Dank für den interessanten Artikel.
    Wie hast Du denn den Deckel wegbekommen? Ich hab alle Schrauben entfernt, auch die Dinger untern den Gummistützen. Der Deckel „hängt“ aber noch hinten am Scharnier für den Monitor.

  5. Hai-Thanh

    Hi Constey,
    ich bin auch auf das Ultrabook (wenn man das so nennen darf) gestoßen und wollte es mir per notebooksbilliger kaufen. Der Service für die SSD 840 EVO 500 GB war mir recht teuer (über 300 €), weswegen ich mir überlegt habe, das Ultrabook nagelneu zu kaufen, und deinen Anweisungen zu folgen. Aber ich bin mir sehr unsicher:
    Wie muss ich GENAU damit umgehen?
    Einfach nur wie du es zu 100 % geschrieben hast?
    Was ist dieses Spiegeln überhaupt und brauch ich das, obwohl es frisch gekauft wurde?
    Brauche ich nichts zu installieren, sondern akzeptiert das ASUS die SSD Festplatte einfach so?
    Da ich es noch nicht gekauft habe und ich bisher noch null Erfahrung damit gemacht habe, habe ich Angst, ich könnte was falsch machen. Bitte hilf mir!

    • Hai-Thanh

      Ergänzung:
      Es hört sich bei dir so leicht an, aber durch die Kommentare mit „Software installieren“ und „Spiegeln“ wurde ich sehr verwirrt…

  6. Silvia J.

    Ich habe nirgends eine Auskunft gefunden wie groß die Speicherkarte im Android Teil sein darf. Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Gruß Silvia

  7. DeVeldrin

    HIIIIELFE
    Ich habe grade die Hdd aus dem Asus ausgebaut…
    Habe wie du beschrieben hast snapshot geladen und wollte eins zu eins klonen
    NUN GEHT NICHTS MEHR
    geht nur noch das Bios auf …
    Hatte es grade erst aus der Reperatur wieder und nun geht garnichts ….
    Kannst du mir HELFEN BIIIITE
    (Brauche am besten ne „UR“ Kopie der platte dann kann ich das auf die SSD schieben)

  8. […] gute Nachricht: Wie ein Namensvetter berichtet, lässt sich die HDD des Asus Transformer Book Trio gegen eine SSD tauschen – ABER: das ist für den Endverbraucher nicht vorgesehen, wie man unschwer daran erkennen […]

  9. Patrick

    hi Constey,

    besten dank für deine superverständliche anleitung! sie hat mich ermutigt, ebenfalls eine SSD einzubauen. es hat völlig problemlos geklappt, vom spiegeln (mit der von Samsung der 840 EVO mitgelieferten software) bis zum wiederzusammenschrauben. einzig hatte ich zuerst die beiden schrauben unter dem touchpad wohl zu stark angezogen … der mauszeiger reagierte dann, wie wenn die linke maustaste gedrückt wäre 🙂
    das ergebnis ist eine wahre freude, die leistungssteigerung beachtlich … es hat sich gelohnt.

    gruss,
    Patrick

  10. MT

    Hallo
    ich habe jetzt das Triobook auch gekauft, mit neuer SSD in gleicher Grösse. Leider kann ich den USB Stick mit Clonezilla nicht booten, wie lässt sich die Bootreihenfolge ändern, resp. warum sehe ich den USB Stick nicht beim Pfadauswahl für die Einrichtung der Bootreihenfolge?

  11. Lukas

    Hallo, dank notebooksbilliger ist das Asus Transformer Trio am Weg zu mir (gibts diese Woche noch im Angebot) genauso wie eine 500GB SSD von Samsung. Jetzt meine Frage: Verliere ich durch den Wechsel der HDD auf die SSD den Garantieanspruch?
    LG
    Lukas

    • Ist eine Grauzone, wenn du alles korrekt verbaut hast ohne etwas zu beschädigen, sollte das mit der Garantie kein Problem sein. (Wenn du die Orginalfestplatte auch wieder einbauen kannst.)

  12. Peter

    Hallo Constey,
    danke für deine hilfreiche Beschreibung zum Tausch der Festplatte.
    Eine Frage hätte ich dazu noch: Wie bekommt man am einfachsten die Gumminippel ab, ohne Schaden anzurichten? Danke für eine kurze Antwort.
    Gruß, Peter

  13. Happy Days

    Ich habe die HDD gegen eine SSD ausgetauscht.
    Meine Empfehlung: DriveClone von StarStone. Null Ploblemo. Kostenlos.
    http://www.farstone.com/software/drive-clone.php

  14. Lars

    Hallo,

    vielen Dank für die „Inspiration“.

    Ich habe meine HDD heute auch geklont (mit HD Clone Basic) und dann eine Evo 840 eingebaut.
    Es funzt, wie es aussieht :-).

    Eine Frage habe ich dennoch.

    Die Standard HDD, die vorher verbaut war, wurde durch den Einbaurahmen ja an der Unterseite durch diese „Alufolie“ geschützt.
    Diese habe ich, auch wenn für die Evo micht nötig, drangelassen am Rahmen.

    Die alte HDD möchte ich nun in mein Standard 2,5″ Case einbauen und als externe Platte verwenden.
    Aber irgendwie ist die HDD dünner (?) und zudem an der Unterseite doch jetzt offen, sodass sie ja gegen die Gehäuseinnenseite des Cases kommen könnte.

    Für Tipps wäre ich dankbar.

    Viele Grüße

    Lars

  15. Christian

    Hab alles gemacht ausgebaut sandisk ssd 480 gB geklont von der Originalen aber wenn ich die einbaue in <bios wird sie erkannt aber er startet bild bleibt schwarz und geht dann wieder aus!!!aber warum

  16. Frank

    Hallo Constey,
    wir haben unseren „alten“ TX201L auf SSD umgerüstet und deine Hinweise dankend angenommen, kopiert mit Snapshot und alles läuft wie vorher, nur schneller, vielen Dank 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.