Rss

  • youtube
  • google

Archives for : Oktober2013

Whatstat – Statistiken für WhatsApp

whatsstatWhatsApp ist das wohl am meist benutzte Chat-Programm für Smartphones. Laut eigener Angabe gibt es über 300 Millionen Benutzer die mindestens einmal im Monat aktiv waren.
Jetzt gibt es mit WhatStat ein Statistik-App welches euch euer Nutzungsverhalten in WhatsApp etwas detailliert darstellt.  Das App ist verfügbar für Android. Es gibt auch eine gleichnamige App für iOS – ist aber nicht der gleiche Hersteller.

Zum Beispiel bekommt man angezeigt:
– Mit wem man wie viel Nachrichten ausgetauscht hat
– Zu welchen Uhrzeiten man Nachrichten austauscht
– An welchem Wochentag man wie viel Nachrichten austausch
– Welche Personen wie viel % der Nachrichten in Gruppen versenden
– Wer wie oft eine Unterhaltung beginnt

WhatStat
WhatStat
Entwickler: Android Appetizers
Preis: Kostenlos+

  • WhatStat Screenshot
  • WhatStat Screenshot
  • WhatStat Screenshot

Technisch funktioniert dies so:
Whatsapp speichert täglich eine Sicherungskopie auf dem Handy welche alle Nachrichten, Gruppen, Kontakte etc. enthält.
Darauf greift wiederum WhatStat zu (offline) und wertet all diese Informationen aus und stellt sie dar.
Nachteil: Das Backup wird immer noch einmal am Tag gespeichert – die Daten sind also nicht ganz aktuell.

Meine Meinung:
Interessantes App – Statistiken für WhatsApp gibt es zwar schon in WhatsApp selbst, aber nicht so detailliert. Es zeigt einem gut strukturiert an, mit wem man wie viel Kontakt hat. Aber eigentlich sollte man das auch ohne das App wissen 🙂
Ich muss mir persönlich mal die Backup-Dateien von WhatsApp einmal genauer anschauen. Eigentlich erschreckend, wenn diese nicht verschlüsselt sind. Somit könnte auch jedes x-beliebiges Spyware/Viren-App auf die Nachrichten zugreifen und an Fremde weiterleiten.

Windows Update-Bereinigung – Windows räumt bei alten Updates auf

Microsoft hat einen Patch für Windows 7 bereitgestellt, der die Windows Update-Bereinigung in die Datenträgerbereinigung integriert. Was macht dies ?
Durch die Masse an Updates passiert es immer, das einige Updates a) zurückgerufen werden oder b) durch andere Updates abgelöst werden. Somit gibt es Windows-Updates die zwar noch vorhanden sind, aber eigentlich gar nicht mehr benötigt werden. Durch das neue Feature kann man diese alten Updates nun ebenfalls aufräumen eventuell einige GB an freiem Speicherplatz gewinnen 😉
datenträgerbereinigung
Bisher wurde mit der Installation eines Servicepacks nicht mehr benötigte Updates automatisch aufgeräumt. Das Service Pack 1 für Windows 7 liegt jetzt aber schon 2 Jahre zurück. Bis heute gibt es auch für SP1 wieder unzählige Updates, ca. 600MB. Ich bin gespannt, ob Microsoft noch einmal ein Service Pack 2 für Windows 7 herausbringt….

Der Patch für die Windows Update-Bereinigung wird bereits über das automatische Windows-Update verteilt, kann aber auch hier einzeln heruntergeladen werden. (In Windows 8 ist dieses Feature bereits implementiert.)

Die Datenträgerbereinigung findet ihr unter Zubehör -> Systemprogramme.

Im Test in einer virtuellen Maschine wurde mir suggeriert, dass ich durch die Bereinigung alter Updates ca. 1,24 GB Platz freischaufeln könnte.
Direkt nach dem Durchlauf der Datenträgerbereinigung konnte ich noch keinen Platzgewinn feststellen. Ganz Wichtig: Rechner neustarten.

Erst beim Neustart werden die nicht mehr benötigten Update-Reste entfernt:
a bereinigung_wird_durchgeführt

Und siehe da – ohne großen Aufwand 1,24GB Speicherplatz gewonnen. In Zeiten von großen Festplatten mit Sicherheit kein Knaller, aber bei kleineren Notebook-SSD’s doch ganz nützlich….

Wie viel Platz konntet ihr durch die Windows Update-Bereinigung gewinnen?

iPhone-Konfigurationsprogramm – Einsprungspunkt nicht gefunden

Beim Starten vom iPhone-Konfigurationsprogramm bekam ich folgende Fehlermeldung:

Der Prozedureinsprungpunkt "xmlTextReaderName" wurde in der DLL "C:\Program Files (x86)\Common Files\Apple\Apple Application Support\CFNetwork.dll" nicht gefunden.

errorerror2
Das Neuinstallieren von iTunes oder des iPhone-Konfigurationsprogramm hat keine Abhilfe geschafft.
Durch eine Analyse mit Procmon habe ich mir die DLL’s angeschaut, welche beim Start geladen werden und bin darauf gekommen, dass einige über die PATH Variable vom System verwendet werden. (Zum Beispiel von JRE7)
So wurde in meinem Fall die libxml2.dll aus Java verwendet und nicht die aus dem Apple Repertoire.

Fehlerbehebung:
Ich habe einfach die libxml2.dll und die CFNetwork.dll aus dem Verzeichnis

C:\Program Files (x86)\Common Files\Apple\Apple Application Support

in das Programmverzeichnis des iPhone-Konfigurationsprogramm (dort wo die iPCU.exe liegt) kopiert:

C:\Program Files (x86)\iPhone-Konfigurationsprogramm

Anschließend kann man das Programm auch wieder starten.

Navigon Select – Update mit Integration von Mitfahrzentrale (flinc)

navigon_selectNavigon gehört meiner Meinung nach zu einem der besten Anbieter von Navigations-Software und Geräten. In Zeiten von Smartphones, wo man nicht zwangsläufig ein fest Installiertes Navi benötigt, spielen die App’s fürs Handy eine immer größere Rolle.

Warum auch nicht ? Durch den Internetzugriff können Live-Verkehrsdaten abgerufen werden – analog zum TMC Signal. Betrachtet man zum Beispiel die Verkehrslage von Google Maps, sind die Daten auch wesentlich genauer und Umfangreicher als im Vergleich zu den klassischen TMC-Meldungen. Mir ist jetzt zwar noch kein Navi bekannt, welches auf die Live-Verkehrslage von Google Maps (oder ähnliche) zurückgreift. Dass wird aber in naher Zukunft wahrscheinlich auch kommen.

Mit der neusten Version (4.9.5) von Navigon Select wurde wieder ein sehr spannendes Feature implementiert: Direkte Integration der Mitfahrzentrale flinc

Der Gedanke dahinter ist: Man fährt z.B. mit dem Navi von Mainz nach München. Sofern man bei flinc registriert ist – kann man diese Fahrt direkt in der Mitfahrzentrale hinterlegen lassen.
Sucht jemand eine Fahrt auf dieser Strecke (oder mit kleinem Umweg) – wird der Fahrer im Navi direkt benachrichtigt. Man sieht zum Beispiel: Wen man mitnimmt, wie weit der Umweg ist und was derjenige Bezahlen würde.
Nun kann man das Gesuch annehmen oder ablehnen und wird – falls angenommen – direkt zum Suchendem navigiert.

Ich habe mal ein paar Screenshots eingefügt:

Meine persönliche Meinung:
Ich finde solch eine Integration sehr nützlich und einfach. Vielleicht bringt das den ein oder anderen „Mitfahrmuffel“ auch mal dazu eine Mitfahrgelegenheit anzubieten, wenn man es schon so leicht gemacht bekommt.
Man muss natürlich dazusagen – solche Angebote sind meistens sehr spontan,  sofern man diese nicht schon vorab veröffentlicht. Für kurze Strecken kann ich mir das nicht besonders gut vorstellen, aber bei längeren Fahrten könnte diese Methode für Mitfahrzentralen sehr interessant und erfolgreich sein.
Flinc ist eine kostenlose Mitfahrzentrale wie viele anderen. Allerdings noch nicht so groß vernetzt wie z.B. mitfahrzentrale.de oder mitfahrgelegenheit.de.
Daher wird man in Zukunft als Suchender wohl nicht herum kommen mehrere Portale zu nutzen.

Ich bin mal gespannt wie sich das Thema weiter entwickelt. Würdest du durch diese Integration häufiger selbst Fahrten in die Mitfahrzentrale posten ?

Navigon Select gibt es für Android & iOS:

NAVIGON select Telekom Edition
NAVIGON select Telekom Edition


NAVIGON select Telekom Edition
NAVIGON select Telekom Edition

Windows 8.1 – Skydrive integration deaktivieren/aktivieren

Mit Windows 8.1 kommt auch die Integration des Microsoft Skydrive direkt in den Explorer. Dies ermöglicht jedem Benutzer mit Skydrive Konto seine Dokumente auch in die Cloud ablegen zu können.
Wer das nicht möchte, kann die Synchronisation mit Skydrive aber auch komplett deaktivieren.
Tipp: Das Deaktivieren klappt in der Regel direkt bzw. mit dem Start des nächsten Explorer Fensters. Das Aktivieren der Skydrive Integration klappt erst nach dem Abmelden oder Neustarten des Computers.

skydrive-2_compressedskydrive_compressed

Es gibt 2 Möglichkeiten – entweder per editieren der Registry oder durch das Einsetzen von einer Gruppenrichtlinie.

Variante 1: Registry bearbeiten
Hier muss ein neuer Schlüssel sowie ein DWORD (32-bit) Wert mit dem Namen „DisableFileSync“ erstellt werden, sofern diese noch nicht vorhanden sind.

Wert editieren im Registrierungseditor

Wert editieren im Registrierungseditor

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Skydrive

Möchte man die Skydrive Synchronisation wieder aktivieren, genügt es den „DisableFileSync“ Eintrag wieder zu entfernen.

Wem das zu kompliziert ist, der kann auch die von mir erstellten Reg-Dateien verwenden: Skydrive aktivieren | Skydrive deaktivieren

Variante 2: Gruppenrichtlinie editieren
Die Parameter für Skydrive liegen unter:

Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> Skydrive
via Gruppenrichtlinieneditor

via Gruppenrichtlinieneditor

Die Einstellung dafür ist: „Verwendung von SkyDrive für die Dateispeicherung verhindern“.  Aktiviert man diese wird die Synchronisation deaktiviert.

QNAP – offizielle Fernbedienung für die HD Station (App)

Ich schrieb schon vor einiger Zeit, dass die Beta der QRemote für Android verfügbar ist.
Mittlerweile gibt es die offizielle Version 1.0 auch im Play Store zu haben.
Damit könnt ihr euren HTPC in Form des QNAP Netzwerkspeichers auch mit dem Handy fernsteuern.
Da sich Äußerlich nichts bemerkbar verändert hat, habe ich seitdem auch keine neuen Screenshots gemacht:

Die Fernbedienung ist als App für Android und IOS verfügbar:

Qremote
Qremote
Entwickler: QNAP
Preis: Kostenlos


Qremote by QNAP
Qremote by QNAP
Entwickler: QNAP Systems, Inc.
Preis: Kostenlos

Weitere Informationen laut Play Store:

QNAP’s exclusive remote controller for HD Station.
HD STATION is designed with an intuitive graphical user interface. Your mobile app devices can be used to remotely control the Turbo NAS to play music, picture and Videos. One mobile app to replace remote controller, keyboard and mouse.

Prerequisites:
- Android 4.x or later
- QNAP NAS running firmware V3.8.1 or later
- Only support TS-x69 series and TS-x70 series.

Major features of Qremote:
- Start-up the applications of HD Station
- Remote controller
- Mouse
- Keyboard