Rss

  • youtube
  • google

Howto: Samsung Galaxy Nexus GT-I9250 – 4.2.2 (JDQ39) rooten

GalaxyNexusOVPHeute mal kein Beitrag der ein Top-Aktuelles Handy betrifft, sondern schon eine etwas ältere Generation. Das Galaxy Nexus GT-I9250.
Wie rootet man das Handy mit der aktuellen Android Version 4.2.2 (JDQ39) ?

Das funktioniert in 4 groben Schritten:
1. Bootloader entsperren
2. Recovery installieren (z.B. TWRP oder CWM)
3. Super-SU / Root File via Recovery einspielen
4. Bootloader wieder sperren

Hier gibt’s ein fertiges Paket mit allen Tools / ADB / SuperSu / Recovery / Treibern: http://d-h.st/ynX
Eventuell aktuellere Versionen des TWRP Recovery’s bekommt ihr hier: openrecovery-twrp-2.6.0.0-maguro.img

 

Schritt 1:
Handy einschalten, USB Debugging aktivieren (In den Einstellungen – Entwickleroptionen – 7 Mal auf die Build-Nummer bei Telefoninfo klicken um die Entiwckleroptionen anzuzeigen.)

Schritt 2:
Nun vom PC aus das Handy in den Bootloader starten lassen, dazu fastboot ausführen.

adb reboot bootloader

Schritt 3:
Das Handy ist nun im Bootloader – diesen müssen wir jetzt entsperren um das Recovery flashen zu können. Später sperren wir diesen auch wieder.

fastboot oem unlock

Schritt 4:
Da der Bootloader entsperrt ist können wir nun das Recovery flashen. Entweder gibt es hier TWRP oder CWM.

fastboot flash recovery openrecovery-twrp-2.6.0.0-maguro.img

Schritt 5:
Über die Laut/Leiser Taste wählen wir nun am Handy „Start Recovery“ aus sodass wir in das Recovery kommen.
Jetzt müssen wir das SuperSU File installieren um root Rechte zu bekommen. Das kann man entweder durch kopieren auf die SD-Karte flashen, oder per ADB-Sideload (komfortabler).
Dazu im TWRP unter Advanced auf „ADB-Sideload“ gehen und am PC folgendes ausführen (Pfad natürlich anpassen):

adb sideload "D:\GalaxyNexus\UPDATE-SuperSU-v1.04.zip"

Schritt 6:
So nun das Handy rebooten, und Schritt 2 wiederholen – anschließend zum Sperren des Bootloaders ausführen:

fastboot oem lock

Fertig.

Howto: Samsung Galaxy Nexus GT-I9250 – 4.2.2 (JDQ39) rooten

Bewerte diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.