Rss

  • youtube
  • google

Archives for : Mai2012

Vmware View 5.1 – Sprache ändern

Wer View 5.1 im Einsatz hat – wird merken: Auf einmal ist die Administrationswebseite auf Deutsch 🙂
In allen vorangegangenen Versionen war die Standardsprache bisher immer Englisch was sich seit der Version 5.1 aber ändert. Die Webseite des Vmware View Managers ist nun in 5 verschiedenen Sprachen verfügbar.
Da ich mit der deutschen Übersetzung ehrlich gesagt nicht klar komme, war direkt mein erster Gedanke: Wo stelle ich die Sprache um?

Wie mir der Support mitteilte ist die Sprache Browserabhängig. Dazu muss im Internet Explorer en-US als Sprache eingestellt werden (auch wenn das OS oder der IE schon auf Englisch ist.)

Beim Firefox ist es unter: Einstellungen -> Inhalt -> Sprachen

Ich konnte leider noch kein Firefox Plugin finden, welches diese Einstellung nur für bestimmte Seiten setzt – aber vielleicht findet ihr ja was ?

yavdr 0.4 – Nützliche Befehle

Momentaner Stand – yaVDR in der Version 0.4. Download einer Ubuntu Installations-CD: http://www.yavdr.org/download

Hier ein paar Nützliche Befehle – und Orte wo man suchen sollte, wenn man Fehler hat:

  1. Kanal liste vergrößert sich automatisch. Bzw. neue Kanäle werden immer hinten drann gehängt
    Für Leute die mit dem Headless-Server arbeiten findet man das Config File unter /var/lib/vdr/setup.conf
    Wert: UpdateChannels = 5 (Standard)

    Einstellungen -> DVB -> Kanäle aktualisieren :
    * 0 kein Update
    * 1 Update der Kanal-Namen
    * 2 Update der PIDs
    * 3 Update von Kanal-Namen und PIDs
    * 4 Update von Kanal-Namen, PIDs und neu gefundenen Kanälen
    * 5 Update von Kanal-Namen, PIDs sowie neu gefundenen Kanälen und Transpondern (Standard) 
  2. Port des Streamdev-Servers ändern. Ebenfalls in /var/lib/vdr/setup.conf
    streamdev-server.AllowSuspend = 1
    streamdev-server.HTTPBindIP = 0.0.0.0
    streamdev-server.HTTPServerPort = 3000
    streamdev-server.HTTPStreamType = 0
    streamdev-server.IGMPBindIP = 0.0.0.0
    streamdev-server.IGMPClientPort = 1234
    streamdev-server.IGMPStreamType = 0
    streamdev-server.MaxClients = 20
    streamdev-server.ServerPort = 2004
    streamdev-server.StartHTTPServer = 1
    streamdev-server.StartIGMPServer = 0
    streamdev-server.StartServer = 1
    streamdev-server.SuspendMode = 1
    
  3. Streamdev Webseite mit HTTP Authentifizierung schützen.
    Dazu muss man streamdev mit zusätzlichen Startparametern starten. Die Pluginparameter kommen in folgendes Configfile (muss angelegt werden):

    /etc/vdr/plugins/plugin.streamdev-server.conf
    Inhalt: -a vdr:geheim 
  4. Prüfen ob TV-Karte erkannt wurde.
    ls /dev/dvb - Hier sollten die Geräte(adapter0, adapter1) auftauchen.
    Ansonsten nochmal im /var/log/syslog:
    May 9 10:03:07 SERVER vdr: [32095] dynamite: probing /dev/dvb/adapter1/frontend0
    May 9 10:03:07 SERVER vdr: [32095] dynamite: /dev/dvb/adapter0/frontend0 is a dvb adapter trying to set card index to 0
    May 9 10:03:07 SERVER vdr: [32095] [general.debug] capturing device 0/0 (subsystem ID 42540950)
    May 9 10:03:07 SERVER vdr: [32095] [general.debug] creating standard device 0/0
    May 9 10:03:07 SERVER vdr: [32095] new sub-device number 1
    May 9 10:03:07 SERVER vdr: [32095] frontend 0/0 provides DVB-S2 with QPSK ("Montage DS3103/TS2022")
    May 9 10:03:07 SERVER vdr: [32159] tuner on frontend 0/0 thread started (pid=32095, tid=32159)
    May 9 10:03:07 SERVER vdr: [32095] dynamite: attached device /dev/dvb/adapter0/frontend0 to dynamic device slot 1
    May 9 10:03:07 SERVER vdr: [32160] section handler thread started (pid=32095, tid=32160)
    May 9 10:03:07 SERVER vdr: [32095] dynamite: /dev/dvb/adapter1/frontend0 is a dvb adapter trying to set card index to 1
    
  5. Automatisches Suspend bzw. herunterfahren deaktivieren
    Der Eintrag sollte eindeutig sein:
    vi /etc/default/vdr
    # Change this to 1 if you want vdr to be able to shutdown the
    # computer
    ENABLE_SHUTDOWN=0
    
  6. Ring Buffer overflows vermeiden – Buffer erhöhen
    Dazu müssen die Plugins bzw. der VDR neu kompiliert werden. Am besten direkt an die Anleitung halten: http://goo.gl/MOQ32
    Folgende Dateien müssen geändert werden:

    vdr/vdr-1.7.22/recorder.c

    define RECORDERBUFSIZE (MEGABYTE(500) / TS_SIZE * TS_SIZE) // multiple of TS_SIZE

    vdr/vdr-1.7.22/dvbplayer.c

    #define PLAYERBUFSIZE MEGABYTE(100)

    vdr-plugin-xvdr-0.9.5/src/live/livestreamer.c

     , cRingBufferLinear(MEGABYTE(500), TS_SIZE*10, true)
  7. Signalstärke mittels Femon Plugin in der Shell anzeigen lassen.
    Vorraussetzung: vdr-plugin-femon ist installiert.
    svdrpsend -d localhost -p 6419 PLUG femon INFO
    220 SERVER SVDRP VideoDiskRecorder 1.7.22; Wed Jun 13 09:11:43 2012; UTF-8
    900-CARD:0
    900-STRG:65
    900-QUAL:64
    900-TYPE:0
    900-NAME:Montage DS3103/TS2022
    --------------------------------
    oder das INFO am Ende weglassen, für Anzeige der Befehle:
    220 SERVER SVDRP VideoDiskRecorder 1.7.22; Wed Jun 13 09:13:49 2012; UTF-8
    214-Plugin femon v1.7.11 - DVB Signal Informationsanzeige (OSD)
    214-SVDRP commands:
    214-    OPEN      QUIT      NEXT      PREV      INFO
    214-    NAME      STAT      STRG      QUAL      SGNL
    214-    SNRA      BERA      UNCB      VIBR      AUBR
    214-    DDBR
    214 End of HELP info
    221 SERVER closing connection